ADVERTORIAL
Gesundheit Trends Entgiftung
20+ neue Studien zeigen: So geht effektives Entgiften ohne Saftkuren & Co.
Von Karin Stockmaier | 02.03.2024
Rund 25-30% aller Erwachsenen in Deutschland haben schon Erfahrungen mit Detox. Und der Trend steigt.
Die Meisten möchten hierbei ihren Körper reinigen, von Schadstoffen befreien und in einigen Fällen auch Abnehmen.
Doch woher kommt dieser Wunsch?
Die häufigsten Gründe für eine Entgiftungskur:
89% - Weniger Müdigkeit & Schlappheit
74% - Wieder mehr Energie und Vitalität im Alltag
58% - Weniger Kopfschmerzen
47% - Gesünderer Darm
34% - Mehr mentale Klarheit
21% - Stressabbau im ganzen Körper
19% - Entlastung der Organe
...
(2024) Umfrage innerhalb unserer Leserschaft
Der Alltag für Betroffene sieht meist wie folgt aus:
Schon morgens fühlt man sich irgendwie etwas müde & schlapp. Man lechzt beim Aufstehen schon nach dem ersten Kaffee.
Viele schleppen sich dann durch die Arbeit und beim nachhause kommen kommt schläft man auf dem Sofa fast ein.
Viele haben das Gefühl, dass “die Batterie” nicht mehr so voll ist und der eigene Organismus unter Stress ist.
In unserer Umfrage berichten viele, dass sie …
“Wie beim Frühjahrsputz den Körper reinigen möchten, um wieder fitter und vitaler zu sein.”
Heißt: Man fühlt sich so, als ob irgendetwas den Körper runterzieht, auslaugt, krank macht und unter Stress setzt.
Betroffene fühlen sich von ihren Ärzten oft nicht ernstgenommen und verstanden.
Studien zeigen: Diesen Krankmacher ignorieren alle
In den letzten 30 Jahren ist unser Wissen zu einem bestimmten Krankmacher gestiegen, der trotzdem immer noch komplett unterschätzt wird:
Schwermetalle
Diese kennen einige von uns vielleicht noch aus dem Chemie-Unterricht:
Blei, Quecksilber, Arsen, Cadmium und viele weitere. Besondere schwere, bereits in kleinsten Mengen giftige Elemente.
Diese können - so Studien - bei vielen Betroffenen der Grund hinter Schlappheit, Kopfweh & co sein.
In der heutigen Welt lauern diese Schwermetalle quasi überall: Im Boden, in der Luft und im Wasser. Schwermetalle sind heutzutage kaum zu vermeiden, deswegen berücksichtigen immer mehr Ärzte diese auch in ihren Diagnosen.
Das große Problem?
Ganz egal, ob sie aus der Industrie, der Landwirtschaft oder dem Verkehr kommen:
Die Schwermetalle gelangen in die Luft oder direkt in den Boden.
Von da ins Grundwasser, das wir trinken.
Vom Boden und dem Grundwasser in die Pflanzen, die wir essen oder die wir an Nutztiere verfüttern.
Und spätestens von den Tieren landen die Schwermetalle beim Menschen.
Kurzum: Am Ende landen die Schwermetalle in uns.
Aktuell (Stand 2024) sind so viele Schwermetalle wie noch nie im Umlauf:
2019 veröffentlichte das Umwelt Bundesamt ihre "Critical Loads”-Studie.
Kernaussage: Kritische Belastungsgrenzwerte werden in Deutschland bei Blei, Quecksilber & einiges weiteren Schwermetallen großflächig überschritten.
Kein Wunder: Eine weitere Studie der Environmental Sciences Europe beweist, dass die Schwermetall-Konzentration in unserem Körper seit der Antike um das 100-1000(!)-fache gestiegen ist.
Es ist so viel Schwermetall im Umlauf, dass inzwischen zahlreiche Fachartikel bestätigen:
Es “fliegt” bildlich so viel Schwermetall auf unseren Straßen herum, dass man es gewinnbringend recyclen könnte.
Schwermetalle verursachen viele, ernsthafte Gesundheitsprobleme
Zu viel Schwermetalle im Körper diese Schäden und Probleme verursachen:
Folgen zu hoher Mengen Schwermetall im Körper:
  • Chronische Müdigkeit und Schwäche
  • Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme
  • Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall verursachen
  • Hautprobleme
  • Nierenprobleme
  • Allergische Reaktionen:
Kommen dir diese Symptome bekannt vor? Dann könntest Du betroffen sein.
Besteht aber kein Grund zur Sorge: Diese Symptome sind durchaus verbreitet und es gibt auch Mittel dagegen. Echte Schwermetallvergiftungen sind eine absolute Seltenheit und kommen in Deutschland (fast) kaum vor.
Können Leber, Niere & Co nicht von selbst entgiften?
Unser Körper ist ein wahres Wunderwerk:
Unsere Leber und unsere Nieren entgiften unseren Körper und transportieren schädliche Schwermetalle aus dem Körper.
Wissenschaftler betonen immer wieder, dass diese Körperfunktionen grundsätzlichen ausreichen könnten.
Das Problem: In der heutigen Zeit ist die Schadstoffbelastung schlicht zu hoch. Bei vielen Betroffenen kommen die Entgiftungsorgane einfach nicht hinterher.
Stell Dir vor:
"Ein Schiff hat auf hoher See ein Leck bekommen und Wasser strömt ins Boot. Die Crew versucht, das Wasser mit Eimern herauszuschaufeln, aber es strömt zu viel ins Boot. Trotz der Mühen läuft das Boot langsam aber sicher voll."
Wenn unsere Leber & Nieren überfodert sind, passiert EXAKT dasselbe:
Schwermetalle lagern sich in unserem Körper ab.
Diese setzen den Körper dann unter Stress und sorgen für die oben beschriebenen Symptome (Müdigkeit, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme, … ).
Wer dieses Problem lösen will, muss das verstehen:
Wenn unsere Leber & Nieren überfordert sich, muss ich den Körper extern unterstützen. Das Mittel sollte AKTIV Schadstoffe im Körper binden und ausleiten.
Der springende Punkt, warum Saftkuren & co nicht funktionieren:
Herkömmliche Detox-Kuren KÖNNEN deswegen schlicht nicht aktiv den Körper entgiften.
  • Saftkuren …
  • Rohkostdiäten …
  • Kapseln & Tabletten …
  • Wochenlanges Fasten …
… haben DEFINITIV ihre Daseinsberechtigung. Aber sie können NICHT aktiv Schadstoffe binden (also festhalten) und aus dem Körper ausleiten.
Gibt es Mittel, die WIRKLICH die Schwermetalle aus dem Körper entfernen?
Wir haben uns gefragt, was effektive, einfache Entgiftungsmethoden sind. Studien bestätigen, dass es diese gibt!
Eine Studie der University of California (Los Angeles) aus dem Jahr 2009 bestätigte: Die tägliche Einnahme des speziellen Gesteins Zeolith konnte bereits innerhalb von 7-30 Tagen, die Schwermetallbelastung der Teilnehmer signifikant verringern.
Es finden sich online 20+ weitere Human-Studien dazu, wie Zeolith beim entgiften hilft. Die Wenigsten wissen aber davon!
Dabei wird das natürliche Gestein - historisch belegt - seit mehr als 4.000 Jahren in Klöstern und z.B. der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) zur Entgiftung eingesetzt.
Spannenderweise erlebte die Entgiftungsmethode in den letzten Jahren eine regelrecht Renaissance:
Weil in der heutigen Zeit der Bedarf nach natürlichen, effektiven und studienbasierten Entgiftungsmitteln stark gestiegen ist, wird Zeolith inzwischen in hunderten Apotheken in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft.
Immer mehr Ärzte und Heilpraktiker empfehlen es ihren Patienten.
So funktioniert Zeolith im Detail:
Zeolith ist ein natürliches Vulkangestein mit hochporöser Oberfläche.
Das heißt, dass die Oberfläche viele kleine Löcher und Risse hat, stell dir z.B. einen Schwamm vor.
Zeolith wird zu einem unscheinbaren Pulver zermahlen und mit einem Glas Wasser zu den Mahlzeiten eingenommen. Einfach in Wasser einrühren und trinken.
Unser Tipp: Zeolith in besonders fein gemahlenen Varianten schmeckt unauffällig-mild und lässt sich perfekt in Wasser einrühren.
Die häufigsten Veränderungen nach einer Zeolith-Kur:
  • Müdigkeit und Schlappheit verschwinden
  • Mehr Vitalität und Energie im Alltag
  • Kopfschmerzen verschwinden
  • Dadurch: Ein klarerer Kopf
  • Körper fühlt sich ganzheitlich unterstützt an
Hinweis: Zeolith ist keinesfalls ein Wundermittel, das über Nacht wirkt. Die Wirkung erfolgt Schritt für Schritt, da die Schwermetallbelastung im Darm Stück für Stück reduziert wird. Man empfielt eine Einnahme von ca. 3 Monaten.
Das beste Zeolith-Pulver?
Seit wenigen Jahren gibt es in der Welt der Zeolith-Produkte eine besondere Neuheit:
Zeolith in Apothekenqualität.
Das heißt, dass das Pulver unter denselben klinischen Bedingungen entwickelt, produziert und gewissenhaft kontrolliert wird, wie andere Medizinprodukte aus der Apotheke.
Eines dieser speziellen Pulver ist das Zeolith der österreichischen Marke ZeolithMED. Als eins der wenigen Pulver in Apothekenqualität hat es seit 2014 die offizielle CE-Zertifizierung.
Das bedeutet, dass es extern geprüft und als Medizinprodukt und gelassen ist.
Dadurch ist die Entgiftungswirkung und der Qualitätsstandard “ hauptamtlich”, nach der EU-Gesetzgebung bestätigt.
Diese einzigartig hohe Qualität spiegelt sich auch in der Herstellung und Reinheit des Zeolith-Pulvers wider.
Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern erfolgt die Herstellung in Europa und die Pulver werden extra in Deutschland kontrolliert und abgepackt.
Aufgrund der CE-Zertifizerung wird jede Charge des Pulvers von externen Laboren geprüft.
Außerdem ist das Pulver ohne Zusatzstoffe, die die Wirkung einschränken könnten. Dazu hat es in der Variante “Ultrafein” einen feinen Mahlgrad und schmeckt besonders mild und leicht mineralisch.
Mehr als 500.000 Leute entgiften bereits mit ZeolithMED
Fazit zum Zeolith-Pulver von ZeolithMED
Wir sind vorallem aus einem Grund überzeugt:
ZeolithMED hat auf der unabhängigen Bewertungsplattform TrustedShops bereits mehr als 28.319 Bewertungen sammeln können, bei einem Durchschnitt von 4,8 Sternen.
Ein ähnliches Bild zeigt sich auf Amazon mit knapp 5.000 Bewertungen.
Die Entgiftungswirkung ist in zahlreichen Studien belegt worden und auch die CE-Zertifizierung schafft großes Vertrauen.
Das Pulver ist eine gute Wahl für all diejenigen, die einfach und effektiv entgiften und Schwermetalle in ihrem Körper reduzieren möchten. Sei es um die typischen Symptome wie Müdigkeit und Kopfweh zu lindern oder allgemein zu entgiften. Klare Kaufempfehlung!
Das gefällt uns:
  • Guter Detox-Effekt ohne Fasten, Diäten oder sonstiges
  • Wissenschaftlich bestätigte Wirkung durch etliche Studien
  • Tausende Bewertungen & Erfahrungsberichte online
  • Lindert Müdigkeit, Kopfschmerzen & co
  • Einfache Einnahme, einfach in Wasser einrühren
  • Offizielle CE-Zertifizierung
  • 100% natürliches Produkt, reines Pulver ohne Zusatzstoffe
  • Verschiedene Zahlungsmethoden, auch Kauf auf Rechnung möglich
  • 1-3 Tage Versand
  • 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie
  • Guter Kundensupport, auch telefonisch
  • Österreichische Firma und auch deutsche Niederlassung
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
DIESE WEBSITE STELLT KEINE MEDIZINISCHEN RATSCHLÄGE BEREIT
Die Informationen, einschließlich aber nicht beschränkt auf Text, Grafiken, Bilder und anderes Material, die auf dieser Website enthalten sind, dienen nur zu Informationszwecken. Kein Material auf dieser Website soll einen Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung darstellen. Holen Sie immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters ein, wenn Sie Fragen zu einem medizinischen Zustand oder einer Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsvorsorge beginnen. Ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Ratschläge oder zögern Sie, diese einzuholen, aufgrund von etwas, das Sie auf dieser Website gelesen haben.
Bei medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte umgehend an den Rettungsdienst oder suchen Sie die nächste Notaufnahme auf.
Alle Informationen auf dieser Website werden ohne Gewähr bereitgestellt und die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für jegliche Entscheidungen, die Sie basierend auf den Inhalten dieser Seite treffen.
Bitte beachten Sie, dass Links zu externen Websites nur zu Informationszwecken bereitgestellt werden. Wir haben keinerlei Kontrolle über den Inhalt dieser Seiten und billigen oder empfehlen diese nicht notwendigerweise.
Bei den auf der Website dargestellten Inhalten handelt es sich um Werbung und ausdrücklich nicht um redaktionell geprüfte und aufgearbeitete Nachrichtenartikel.